Maike im Land des Ahorns

Berichte von 10/2012

29Oktober
2012

Such a nice day today

Heute war ein sehr schöner Tag. Die Sonne schien und es war sogar recht warm! Perfekt für den von der Organisation geplanten Ausflug in den Queen Elizabeth Park! Von dort aus hatten wir einen wunderschönen Blick auf das herbstliche Vancouver und die Berge. Nach ein paar Fotostopps ging es in den kleinen aber feinen Tropical Garden mit genauso schönen und farbenfrohen Blumen und Vögeln, wie die Bäume im Park :-)
Auf dem Rückweg entschieden Audrey, ein Aupair aus Frankreich, und ich einen Spaziergang durch Yaletown zu machen. Also flanierten wir die Davie Street hinunter, auf der sich viele Restaurants befinden, was das Loch in unserem Magen noch verstärkte ;-) Zum Glück kannte Aurdrey einen Ort, wo es wirklich leckeres Sushi gibt. Ausgestattet mit eben diesem machten wir uns auf den Weg zum Strand, um es dort zu verspeisen. Das taten wir dann auch, auf einem Baumstamm sitzend und dem Sonnenuntergang beobachtend, sehr idyllisch :-) Nur ein Mann, der sich mit jedem unterhalten wollte, den wir beim besten Willen aber nicht verstehen konnten, unterbrach diese Ruhe für einen kurzen Augenblick. Er war etwas seltsam, ließ uns aber bald in Ruhe und so konnten wir diesen wirklich schönen Tag auch angemessen ausklingen lassen! :-)

Queen Elizabeth Park Unter der Kuppel der Tropical Garden Queen Elizabeth Park Queen Elizabeth Park On our way back Yaletown Beach Symbolischer Baum - vor langer Zeit ragten die Bäume bis zu dem Punkt, wo er endet

28Oktober
2012

Let the Halloween-Season begin

Hey everybody,

ich grüße euch, gesättigt und von der Couch des Wohnzimmers aus, wo der Hund und ich gerade entspannen.
Diese Woche sollte das Wetter eigentlich recht schön werden, allerdings schien die Sonne nur an 2 Tagen und dann auch immer genau dann,wenn ich im Büro saß. Ansonsten war es wie üblich, bewölkt bis regnerisch, was bedeutet nass-kalt. Das kann zwar unangenehm sein, stört meine Füße allerdings nun nicht mehr so sehr, denn ENDLICH bin ich stolze Besitzerin von Gummistiefeln :D Diese waren sogar schon erfolgreich im Einsatz :-)
Diese Woche war auf der Arbeit ein bisschen was zu tun, da ein neuer Auftrag reinkam und heute eine weitere Präsentation des Chefs anstand. Dies bedeutete, dass ich gestern den ganzen Tag damit beschäftigt war ein Whiteboard zu bemalen. Am Ende des Tages fehlte es allerdings jedem im Büro an Motivation, also wurde die letzte Stunde auf einem bequemen Sofa verbracht :-)
Nach der Arbeit ging es dann schnell nach Hause, denn es hieß: Partytime! Gestern gab es den Startschuss für die Halloweenpartys. Als Police-Officer führte mich die Pflicht in einen angesagten Irish Pub in Gastown. Es war ein sehr lustiger Abend, mit ein paar Leuten von der Organisation und vielen vielen anderen, in teilweise sehr lustigen und einfallsreichen, aber leider nicht immer so vorteilhaften Kostümen! Insgesamt haben sich die meisten Leute wirklich was einfallen lassen. Bei der Wahl des sexiesten Outfits standen allerdings Frauen auf der Bühne, die alle aussahen, als trügen sie das gleiche Kostüm. Da waren eine Krankenschwester, eine Stewardess, eine im Sailor-Kostüm..der Unterschied war kaum zu erkennen, was auf den wenig bis kaum vorhandenen Stoff zurückzuführen war. Gewonnen hat ein ganz gutes Kostüm, das eine Kreuzung aus Wrestling und Hannibal Lector war. Tja, Pech gehabt Nurse, da hat der Griff an den Reisverschluss des Kleides wohl nichts geholfen!!! ;-)

Heute war ich mit zwei Mädchen auf Granville Island, eine Halbinsel am False Creek, auf der es einige schöne Shops und einiges mehr gibt. Schon der Weg dorthin hat sich gelohnt, denn es gab einige schöne Blicke auf die Stadt. Irgendwann fing es leider wieder an zu regnen, was so schnell auch nicht aufhören sollte. Definitiv Sehenswertes, der Public Market auf Granville Island, ist zum Glück überdacht. Dort gibt es fast nur Essbares zu kaufen und alles sieht sooo lecker aus!! Da muss ich definitiv noch einmal hin, denn so viel konnten wir uns aus Zeit- und Wettergründen leider nicht anschauen.
Morgen geht es mit der Organisation in den Tropical Garden des Queen Elizabeth Park, ich bin gespannt :-)

Soo nun verabschiede ich mich mal und begebe mich auf den Weg in mein Bett, denn ich bin sehr müde. Ich melde mich bald wieder, mit neuen Fotos und Geschichten :-)
Liebe Grüße ihr Lieben!
Cheers, Maike

Halloween The Blarney Stone Pub   Band im Blarney Stone Telus World of Science Am False Creek BC Place Stadium  

24Oktober
2012

Fun Facts about Canada

1. Kanadier sind grundsätzlich sehr freundliche, offene und zuvorkommende Menschen. Ein Beispiel dafür, sie bedanken sich während des Aussteigens aus dem Bus beim Busfahrer, indem sie ein lautes "Thank you" in seine Richtung rufen.

2. ist eigentlich nicht wirklich 2., denn es gehört ansich noch zu Punkt Eins. Kanadier sind so freundlich, dass sogar Obdachlose ihr Geld im Pub mit einem teilen. True Story! Letzten Freitag haben zwei Menschen, die offentsichtlich ohne Obdach waren, uns drei Jugs spendiert (das sind die Pitcher hier). Das war wirklich freundlich von ihnen, auch wenn der eine Mann, der die Gläser verteilt hat, von Schmutz ziemlich geschwärzte Hände hatte, sodass ich lieber aus meinem Glas getrunken habe. Allerdings ist eben dieser leider irgendwann gegangen, bzw. musste wohl eher gehen, und konnte so nichts mehr von den mit Käse überbackenen Nachos abbekommen, von denen wir uns ziemlich sicher sind, dass er sie bestellt hat.

3. Obwohl Kanadier solch freundliche und friedliebende Gemüter haben, fluchen sie gerne und auch gerne mal etwas mehr.

4. Das 1$-Stück heißt hier Loonie, das 2$-Stück Toonie.

5. Eishockey = Hockey

6. Alles ist hier teuer! Ein Bier im Pub = 6$ im Durchschnitt, Milch (zwar große Packungen, aber dennoch) = 4$ im Durchschnitt, Nutella = 6$ im Durchschnitt, Tiefkühlpizza = 6-10$

To be continued...

22Oktober
2012

Hello Winter

Good morning Germany!

Ich melde mich zurück, aus dem schönen Vancouver, 21:10 Uhr Ortszeit. Das Wetter hier macht momentan einfach was es will...Sonne, Regen, Wind...Jeden Moment kann es sich ändern. Also ein absolutes Must-Have, das man nie zu Hause liegen lassen sollte, ist der Regenschirm! Und natürlich Gummistiefel, von denen ich bislang leider immer noch kein Paar mein Eigen nennen kann.
Nach einem gestrigen Ausflug zum Commercial Drive, einer Straße voller Cafés, Restaurants und teilweise einzigartiger Shops, die sich ganz in meiner Nähe befindet, ging es heute in die BC Sports Hall of Fame and Museum, dies      mal mit der Organisation. Durchgelesen wurde sich sehr wenig (das war natürlich auch nicht der Hauptgrund des Besuchs ;-)), dafür ungefähr alle angebotenen Aktivitäten, wie z.B. Tisch-Hockey, ausprobiert.  Anschließend ging es mit allen die Lust hatten noch etwas essen. Es war ein sehr schöner Tag heute, mit vielen neuen Bekanntschaften. Zudem habe ich beschlossen, ich brauche ein Halloween-Kostüm, dringend! Nächster Punkt auf der Shoppingliste, die anschließend auch schon endet, denn der Rest ist hier zu teuer.
Um allerdings noch einmal auf das Wetter zu sprechen zu kommen, heute war es totally freezing!! Gestern war der Wind schon recht kalt und heute morgen konnte ich nach einer Weile, die ich draußen verbracht habe, meine Hände nur noch schwer bewegen. Dazu kam noch der Regen, es goss in Strömen. Nachmittags war es allerdings wieder sonnig, verrückt ;-) Das Gute an diesem Wetter, es versetzt einen in winterliche (noch nicht weihnachtliche) Stimmung. Das Beste an diesem Wetter, ich habe Schnee gesehen, der erste Schnee dieser Saison, er liegt schon auf den Bergen!!!! :-D Ich hoffe es wird ein schöner Winter! Definitiv ist es morgens schon Zeit für Handschuhe, vor allem wenn es regnet und man die Hände nicht verstecken kann ;-)
Winterliche Grüße aus Vancouver an alle :-)

Cheers,
Maike

Das StadionInsideSchnee!Mehr Schnee

18Oktober
2012

Hey, I'm the intern, I'm from Germany and I love hiking

Hallo an alle,


nach einiger Zeit der Abwesenheit melde ich mich wieder zurück. Nein, ich wurde nicht von einem Elch aufgegabelt oder bin vor Justin Bieber nach Grönland geflüchtet (was ich definitiv tun würde, würde ich plötzlich auf ihn stoßen).
Hier war die letzten Tage einfach einiges los. Das begann bereits am Sonntag, Großereignis: Das Verzehren von Poutine! Das sind Pommes mit Gravy, also Bratensoße und Käse. Klingt komisch, sieht auch ein wenig so aus, schmeckt aber sehr lecker, wenn man auf matschige Pommes steht ;-)
Am Montag war es dann soweit, der erste Tag meines Praktikums! Dieses startete direkt mit einem sehr langen Tag, da mein Chef am Abend eine Rede halten sollte. Der Tag startete um 9 Uhr und endete ungefähr um halb 11 Uhr abends. Dazwischen gab es Kaffee in einem hippen Coffee Shop um die Ecke, Pizza und ich lernte, dass in der Agentur gerne in Klischees gedacht und von mir erwartet wird, ausnahmslos jedes dieser Klischees zu erfüllen! In meinem Fall bedeutet das grob gesagt wandern und Bier trinken. ;-) Ansonsten ist das Office sehr schön, es hat einen großen offenen Raum mit Küche, und zwei weitere Räume, wobei bei einem die Wände aus Tafel und Whiteboards bestehen, für das Brainstorming. Außerdem werden die Schuhe ausgezogen, um die Nässe und den Dreck draußen zu halten. ;-) Angemerkt sei noch, dass dieses Office in der meisten Zeit nur vom Chef und zwei Praktikanten besetzt ist.
Am Dienstag lernte ich endlich die letzten Mitbewohner kennen! Tina und ihren Hund, ein sehr verschmustes Tier :-) Und Großereignis Nummer zwei, die Sonne schien! Das bedeutete für mich, direkt nach der Arbeit, ab an den Canada Place und die Aussicht genießen!
Das Großereignis am Mittwoch war, man möchte es schon gar nicht mehr für möglich gehalten haben, ich bin in mein Zimmer eingezogen!!! Nun muss ich nur noch ausräumen, denn gerade blockieren die großen Koffer noch alles. Zudem gab es heute ein leckeres Bier, bei der Pub Night der Organisation. Bier trinken, check, fehlt nur noch das Hiking ;-)
Mal schauen was die nächsten Tage noch bringen, ich melde mich in jedem Fall bald wieder! Also dann meine Lieben, see you soon!

Cheers,
Maike

Poutine Office Brainstormingroom Canada Place  

14Oktober
2012

Ein kleiner Shoppingausflug - Pacific Centre, Robson Street und Umkreis

Gummistiefel sind teuer!!! Und Halloween ist überall ;-)

    Rocky Mountain Chocolate Factory Canada PlaceBald ist Halloween :)

13Oktober
2012

Definitiv ein Gummistiefel-Tag

Dieser Tag begann damit, dass ich viel zu früh aufwachte und abends gegen 8 Uhr schon wieder hätte schlafen können...Was ich auch getan habe ;-)
Natürlich regnete es heute. Wie ich von mehreren Seiten nun erfahren habe war bis ungefähr Mittwoch schönes Wetter, was sich nun erstmal ändern soll. Dennoch bin ich heute los, um herauszufinden, wo ich arbeiten werde und wie ich dorthin komme. Das wäre in Gastown, dem alten Teil Downtowns. Dieser ist wirklich schön, mit den ganzen Geschäften in den alten Häusern. Der Weg führte vorbei an der Steam Clock, welche dampft und sich auch anhört wie eine Dampflock, wenn sie alle halbe Stunde die Big Ben-Melodie wiedergibt. Ich konnte allerdings außer dem Teil in dem ich arbeite nicht viel mehr sehen heute, denn aufgrund des ständigen Nieselregens, der gegen Ende zunahm, machte es schon bald nicht mehr so viel Spaß, sich draußen aufzuhalten. Also suchte ich mir was zum reinsetzen und fand ein Burgerrestaurant mit leckeren Burgern :-)
Achja und die Arbeiten im Zimmer haben begonnen. Morgen gehts noch weiter, dann ist es hoffentlich fertig und ich kann rein!

Fazit des Tages: Nass-kalt, bah, es wird Zeit für Gummistiefel ;-)

   Steam Clock

12Oktober
2012

Angekommen!

Nun war er da, der große Tag an dem ich mich auf machen sollte die Welt erobern! Naja, die große weite Welt zu sehen! Zumindest von oben, oder eher zu erahnen hinter den Wolken..bis zur Ankunft in Vancouver.
Nach dem Abschied in Frankfurt ging es los, mit Verspätung, jedoch auch kürzerer Flugzeit als erwartet. So kam ich nach einem Flug von 9 Stunden und ein paar Minuten an, sozusagen eine Stunde nach Abflugszeit. Die Work Permit war schnell beschafft, die Koffer zogen schon ihre Kreise auf dem Band und abgeholt wurde ich auch bereits nach einer halben Stunde. Dennoch gab es die Zeit für einen vanilligen Kaffee von der kanadischen Kette Tim Hortons, yeah! :)
Alles lief glatt. Der einzige Haken der noch kam musste wahrscheinlich sein, für das Gleichgewicht, das Karma, den ewigen Kreis, wie auch immer...Mir wurde mitgeteilt, dass ich momentan nicht in dem für mich bestimmten Zimmer schlafen kann, da dort aufgrund eines Wasserrohrbruchs obendrüber vor einiger Zeit die Wand noch immer nass war. Nun wird sie getrocknet und bald Teile, die rausgenommen wurden mussten, erneuert. Bis Sonntag wird das ganze hoffentlich fertig sein. Mein provisorisches Lager ist nun im Wohnzimmer aufgeschlagen worden, mit einer aufklappbaren Trennwand, aber ohne Türen, die den Raum abschließen von Küche und Flur. Damit kann ich aber erstmal leben ;)
Soo nun sitze ich hier in der Küche und werde immer müder..daheim ists schließlich auch schon kurz nach 5 Uhr morgens, hier kurz nach 20 Uhr.
Aus diesem Grund verabschiede ich mich nun einmal von euch Lieben, schlaft noch gut und bis bald, wenn es wieder heißt, was gibt es eigentlich Neues in Kanada :)

Eure Maike