Maike im Land des Ahorns

05Februar
2013

Hello world!

(Der erste automatisch generierte Blogeintrag einer WordPress-Seite)

Ich hoffe es geht euch allen gut in Germany und ihr seid bei dem ganzen Eis, das es vor kurzem gab unfallfrei vorangekommen! In solchen Fällen muss ich an meine Mit-Praktikantin denken, die sich Anti-Rutsch-Hilfen gekauft hat, die man an die Schuhe schnallen kann, um auf Eis gehen zu können. Sehr hilfreich, in Vancouver jedoch eher weniger notwendig.

In letzter Zeit ist es hier recht ruhig gewesen. Ich habe gearbeitet, mich mit einer anderen Mit-Praktikantin (ja unser Office ist auf die Größe von ganzen vier Leuten gewachsen ;-) ) von unserem Chef bekochen lassen und bei zwei Präsentationen von ihm ausgeholfen. Die eine war Sonntags, die andere Montags. Sonntag musste ich daher recht früh raus, was mein Körper nach einer anstrengenden Woche allerdings nicht wahrhaben wollte...So habe ich um eine Stunde verschlafen...es aber dennoch geschafft pünktlich zu sein! Viele mögen jetzt denken, Sonntags, so früh und dann noch so hetzen, das ist ja ätzend! So mag es vielleicht auch klingen, aber das war es nicht! Es war eine lutige Veranstaltung und ich habe es gern gemacht, obwohl ich eine Stunde lang einen weißen Ganzkörperanzug, genannt Leotard, tragen musste..Weird, ja schon, aber das gehörte zur Show. Die Päsentation beinhaltete nämlich, dass ein Künstler der örtlichen Kunstuniversität im Hintergrund ein Bild malt, das zum Inhalt der Präsentation passt. Mein Job war es neben der Hilfe bei Transport, Aufbau usw. die Pinsel sauber zu machen, zum passenden Gesamtbild im weißen Leotard. Was für mich dabei rausgesprungen ist fragt ihr? Nun ja, neben einem lustigen Tag mit Menschen, die ich mag, Food! Lots of Food!! Die Präsentation war nämlich Teil der BC Food Expo und da wir unsere Pässe schon hatten konnten wir nach der Arbeit uns in das Vergnügen stürzen und alle Samples probieren, die es gab. Dies beinhaltete wirklich alles was das Herz begehrt, von Mini-Poutine zu Hotdogs oder Gyros in Pita, über Cheesecake bis hin zu Frozen Yoghurt mit Toppings zum selbst auswählen und darüberschütten. Achja, Kaffee, Wein und Bier gab es auch! Es gab also viiiel zu tun und es beschäftigte uns circa 3-4 Stunden, gefolgt von einer bis zwei Stunden völliger Bewegungsunfähigkeit. Grandios! :-D

Letzten Samstag ging es mit ein paar Leuten von der Organisation nach Granville Island zu einer Tour durch die Granville Island Brewery, die durchaus sehr leckeres Bier herstellen! Leider nicht für den Export, sondern nur hier, denn sonst wäre ich die erste, die versuchen würde es aufzutreiben ;-) Neben Biersorten wie Maple Cream oder Lager, haben sie sogar Hefeweizen (!) und, was ich sehr gerne mag, das Seasonal, wobei das Winterbier eine Chocolatenote hat, mmmmh :-) Nach der recht kurzen Tour gab es eine Bierverkostung, mit sogar einer größeren Menge an Bier, als wir zunächst erwartet haben.

Diese Woche wird eine volle Woche, Food and Movie Night im Office und am Wochenende gehts Ski fahren!! :D Erst mit der Organisation auf den Cypress Mountain, den bei den Vancouverites beliebtesten Berg, und am Sonntag möchte ich noch auf den Grouse Mountain. Anstrengend, ja bestimmt, zumal wir sehr lange auf dem Cypress Mountain bleiben werden, aber toll, for sure, ich freu mich schon drauf!! :-D

Mit diesen Worten voller Freude werde ich mich nun verabschieden und mir mein Essen zubereiten gehen. Ich wünsche euch allen einen guten Start in die Woche!

Cheers, eure Maike

BC Food Expo Präsentation Nummer 1 Präsentation Nummer 2 Bald ist Chinese New Year Beersamples in der Brewery Einer der Straßenkünstler, die auf Granville Island auftreten